US-Hospitalschiffe helfen gegen die Corona-Pandemie

 

Karl-Heinz Hochhaus

 Abb. 1.: Die Comfort wird in Norfolk vom Präsidenten Trump verabschiedet (Quelle Wikipedia, The White House from Washington)

 

1.Einführung

 

Die USNS Comfort und USNS Mercy sind Hospitalschiffe der Mercy-Klasse der United States Navy, die bisher vorwiegend im Krieg für US-amerikanische Streitkräfte zur Notfallversorgung vor Ort eingesetzt wurden. Seltener bei Katastropheneinsätzen wie u.a. beim Hurrikan Maria (2017) oder Hurrikan Katrina (2005), hier waren diese Schiffe mit einer Kapazität von rund tausend Patienten ebenfalls im Einsatz. Auch nach den Attentaten vom 11. September wurden an Bord der Comfort vor allem Angehörige des Hilfs- und Rettungspersonals der Stadt New York betreut.

 

 Abb. 2: Die Comfort kommt in New York an (Wikipedia, Foto Anseim)

 

 

2. Hilfe gegen die Corona-Pandemie

Am 28. März hat Präsident Trump die Comfort in Norfolk verabschiedet (Abb. 1) und am  30. März 2020 hat sie in New York City am Pier 90 festgemacht (Abb. 2). Seit Freitag den 27. März 2020 liegt die Mercy in Los Angeles um die Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie in diesen Städten zu unterstützen. Es sollen dort jedoch keine Coronavirus-Infizierten behandelt werden, sondern die Hospitalschiffe sollen die Krankenhäuser von anderen Patienten entlasten.

 

 

Abb. 3.: Die Comfort lag am 30. Juni 2011 in Puerto San Jose (Wikipedia, Brian A. Goyak)

 

 3.Beschreibung als Hospital

Die Schiffe tragen den Titel des größten schwimmenden Hospitals (Abb. 3) der Welt und gemäß den Genfer Konventionen sind die Schiffe und ihre Crew nicht mit Angriffswaffen ausgestattet. Diese Schiffe mit rund tausend medizinischen Fachkräften an Bord sind neben einer Augen- und Zahnklinik, eine komplett eingerichtete Radiologie mit vier Röntgenapparaten, mit einem Computertomografen, mit einem Labor, einem Kühlraum für bis zu 5000 Blutkonserven, mit einer Wäscherei und einer Leichenhalle ausgestattet. Trinkwasser produzieren vier bordeigene Anlagen zur Meerwasserentsalzung (1100 Kubikmeter pro Tag) und zwei Elektrolyseapparate produzieren Sauerstoff für Beatmungspatienten. Für schwer verletzte und frisch operierte Patienten stehen 80 Intensivbetten und 20 weitere auf einer Aufwachstation zur Verfügung. Dazu kommen im Inneren des Schiffsbereiches in fensterlosen Räumen 400 weitere Betten für die mittlere und leichte Pflege sowie 500 Plätze teilweise in Form von Etagenbetten für die eingeschränkte Pflege.

 

Abb. 4: Blick in den Kesselraum der Mercy(Wikipedia, El Rayes King)

 

 

4.Schiffstechnische Beschreibung

 

Die Schiffe sind als Hospitalschiffe klassifiziert und haben bei einer Länge von rund 272 Metern die Panamax-Breite von 32,2 Metern und eine Verdrängung von 70.500 Tonnen. Die Mercy mit Heimathafen San Diego wurde wie ihr Schwesterschiff Comfort mit Heimathafen Norfolk 1976 von der National Steel and Shipbuilding Company in San Diego als Öltanker der San Clemente-Klasse gebaut. Sie sind mit zwei Foster Wheeler Dampfkessel ausgestattet (Abb. 4), deren Dampf auf zwei General Electric Dampfturbinen (Abb. 5) mit insgesamt 18.000 kW Antriebsleistung wirkt und den Schiffen eine Geschwindigkeit von 17 Knoten verleiht. Die Schiffe wurden Mitte der 1980er Jahre in San Diego zu Hospitalschiffen umgebaut und mit Unterkünften für Besatzung und Personal für rund 1300 Personen ausgestattet. Der ursprüngliche Name der Mercy war Worth und die Comfort hieß im ersten Schiffsleben als Tanker Rose City.

 

 

Die Schiffe werden vom Military Sealift Command betrieben und sind mit einem Hubschrauberlandeplatz ausgestattet. Im reduzierten Betriebsstatus benötigen die Schiffe eine Mannschaft von 12 Zivilisten und 58 Militärs, dagegen während des vollen Betriebsstatus 61 zivile und 1.214 militärische Besatzungsmitglieder, bestehend aus uniformierten Mitgliedern vom Marinekrankenhaus und der Marine. Der Übergang vom reduzierten Betriebsstatus bis zum Einsatz dauert 76 Stunden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abb. 5: Blick in den Turbinenraum der Mercy (Wikipedia, El Rayes King)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5.Quellen Literatur

 

Offizielle Website der USNS Mercy:  http://www.mercy.navy.mil/

 

Neuigkeiten, Bilder und Videos von der Comfort: https://search.navy.mil/search?query=Comfort&btnG=%C2%A0&utf8=%E2%9C%93&affiliate=navy_all