Akademik Cherskiy (Akademik Tscherski) für Nord Stream 2

 

Dieser Beitrag wurde von mir in Wikipedia am 27.12. 2019 hochgeladen und von "Ein Dahmer " wesentlich aktualisiert

undergänzt .

Aktuelle Infos  (Quelle Vesselfinder)

 

Die Akademik Cherskiy hat Anfang  Februar seinen langfristigen Ankerort, den Hafen von Nachodka im Fernen Osten, verlassen und Kurs auf Singapur genommen, wo es am 22. Februar hätte ankommen sollen.  Allerdings passierte das Schiff den Hafen von Singapur und fuhr weiter in Richtung der Hauptstadt von Sri Lanka - Colombo. Nun wurde deutlich, dass die Akademik Cherskiy auch nicht in Colombo anlegte. Das Schiff wird stattdessen am 25. März im ägyptischen Suez erwartet.

 

Quelle: https://de.sputniknews.com/wirtschaft/20200305326553481-neuer-kurs-der-akademik-cherskiy/

 

 

Kurs der Akademik Cherskiy am 6. März 2020 (Quelle Vesselfinder)

 

Nun wurde deutlich, dass die Akademik Cherskiy auch nicht in Colombo anlegte. Das Schiff wird stattdessen am 25. März im ägyptischen Suez erwartet.

 

Quelle: https://de.sputniknews.com/wirtschaft/20200305326553481-neuer-kurs-der-akademik-cherskiy/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschwindigkeit 9,4 kn am 23. 3. 2020 auf der Höhe von Madegaskar (Quelle Vesselfinder)

(Quelle: https://www.vesselfinder.com/de/vessels/AKADEMIK-CHERSKIY-IMO-8770261-MMSI-273399760)

Die Akademik Cherskiy, gelegentlich auch Akademik Tscherski, ist ein Rohrleger, der 2015 unter der Baunummer H028 gebaut und abgeliefert wurde.

                                                           Akademik Chersky (Quelle: Gasprom Flotte)

                                                                Beschreibung

Der Rohrleger Akademik Cherskiy wurde 2015 bei der Hantong Ship Machinery Equipment (Tongzhou) Co., Ltd, China als Jascon 18 am 21. 10.2015 in Dienst gestellt und 2016 an Gazprom nach Russland verkauft. Sie ist 150 m lang, 38,5 m breit und bei 11.000 tdw Tragfähigkeit mit 29.513 BRZ vermessen. Heimathafen ist Kaliningrad, Rufzeichen ist UDQB und das Schiff hat Einrichtungen für 385 Personen. Ein Hubschrauberlandedeck ermöglicht einen flexible Personaltransfer und 3 Krane (1x1800 t, 2x40 t) sorgen für die Anbordnahme unterschiedlich schwerer Güter und Equipment.

 

Die dieselelektrische Antriebsanlage bestehend aus 8 Dieselgeneratoren (8 x 3950 Nennleistung) mit insgesamt 27.200 kW Nennleistung, 2 Propellergondeln mit jeweils 3000 kW  Nennleistung und Bug- und Heckstrahlern ermöglicht eine dynamische Positionierung (DP3) und bei 6,8 m Tiefgang eine Nenngeschwindigkeit von 15 kn.

 

Sie ist beim russischen Register Maritime Register of Shipping unter der Nr. RS 071282 eingetragen und hat die IMO Nr. 8770261.

 

Sie liegt Ende Dezember 2019 im Hafen von Nachodka und soll die Gaspipeline Nord Stream 2 nach dem Baustopp fertigstellen, nachdem die Verlegeschiffe der Firma Allseas abbgezogen wurden.

 

                    Rohrleger Fotuna (Quelle Maritime Construction Services (MRTS)

 

Als Ersatz können zwei russische Schiffe von Gasprom eingesetzt werden. Die Akademik Cherskiy und die Fortuna, die jedoch deutlich langsamer bzw. älter sind als die bisher eingesetzten. Die Akademik Cherskiy schafft etwa ein Kilometer pro Tag im Vergleich zu rund 6 km/Tag der  Pioneering Spirit von Allseas.

 

                              Ankerziehschlepper mit Anker an Deck (Wikipedia Ciacho 5)

 

Der Fortuna fehlt das dynamische Positionierings System (DPS) bestehend aus der elektronischen Anlage zum Empfang der Satellitensignale, der entsprechenden Regeleinrichtung sowie den notwendigen Bug- und Heckstrahlern. Letztere setzen die Steuersignale des DPS-Sytems in den notwendigen Schub um, damit das Verlegeschiff trotz Wind und Strömung an der jeweils richtigen Stelle bleibt. Die Fortuna bewegt sich mit Hilfe von Ankern und zieht sich mit dem Einsatz von von bordseitigen  Ankerwinden in die gewünschte Richtung. Ist die jeweilige Ankerkette dann zu kurz, wird der Anker von sogenannten Ankerziehschleppern aufgenommen (gezogen) und mit der auslaufenden Kette in dieser Richtung weiter voraus wieder abgesenkt. Daher gehören zu diesem Rohrleger mehrere Ankerziehschlepper, um die 12 Anker dem Rohrlegefortschritt entsprechend aufzunehmen und wieder abzusenken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rohrleger Soitaire

(Quelle Wikipedia)

Baustopp bei der Gaspipeline Nord Stream 2

Im Rahmen der Verlegung der 1225 km langen umstrittenen aus 2 parallelen Rohren bestehenden Gaspipeline Nord Stream 2 gab es seitens der USA Androhungen von Sanktionen gegenüber Nord Stream 2 AG und den beteiligten Firmen. Als US-Präsident Donald Trump die Sanktionen Mitte Dezember 2019 per Unterschrift in Gang setzte, erfolgte ein Baustopp.

Verlauf der Pipelines Nordstream von Rußland nach Deutschland (Quelle Nordstream 2)

 

                        

Die für die Verlegung der Pipeline verantwortliche Schweizer Firma Allseas hat ihre Verlegungsschiffe nach dem Baustopp abgezogen. Die Pioneering Spirit traf am 26. Dezember 2019 im norwegischen Kristiansand ein und die Solitaire ankert seit dem 25. Dezember 2019 auf der Reede des dänischen Hafens Nyborg. Die fehlenden rund 160 km sollen jetzt von Akademik Cherskiy fertiggestellt werden.

 

Universal-Arbeitsschiff Pioneering Spirit (Quelle Wikipedia)

Weblinks